Dr. Christian Mayrhofer von Beruf Facharzt für HNO, Facharzt für Phoniatrie. Bereits während seiner Gymnasialzeit begeisterter Chorsänger;  erste Komposistionsversuche mit 14 Jahren;  Geige- und Klavierunterricht. 1980 wird sein Erstlingswerk - ein Requiem für vierstimmig gemischten Chor  und Orgel -  von seinem Musiklehrer und Regens chori der Kantorei Ried Prof. Joseph Werndl in der Stadtpfarrkirche Ried im Innkreis uraufgeführt. Während seines Arztstudiums in Wien war er zweimal für kurze Zeit Interimsregens chori der Kantorei der Stadtpfarre Ried im Innkreis, zuerst 1982, nachdem Prof. Joseph Werndl für den Domkapellmeisterposten nach Passau abberufen wurde und nochmals 1992 nach Heinrich Walder (jetzt Domkapellmeister in Brixen). Ab 1995 bis 2005 erhielt er Gesangsunterricht von Frau Ruzena Svoboda, die seine kompositorischen Fähigkeiten schätzte und ihn stets zu weiteren Kompositionen motivierte. Unter ihrer Aufsicht und Fürsorge gründete er damals einen Chor der Gesangsklasse Svoboda an der LMS Ried unter dem Namen "Vocalensemble Ruzena Svoboda". Einige seiner Kompositionen kamen dadurch zur Aufführung unter seiner Leitung. Seit 2016 ist er musikalischer Leiter der Liedertafel 1846 Ried im Innkreis. weitere Informationen
Liedertafel 1846 Ried
Liedertafel 1846 Ried i.I.
Dr. Christian Mayrhofer von Beruf Facharzt für HNO, Facharzt für Phoniatrie. Bereits während seiner Gymnasialzeit begeisterter Chorsänger;  erste Komposistionsversuche mit 14 Jahren;  Geige- und Klavierunterricht. 1980 wird sein Erstlingswerk - ein Requiem für vierstimmig gemischten Chor  und Orgel -  von seinem Musiklehrer und Regens chori der Kantorei Ried Prof. Joseph Werndl in der Stadtpfarrkirche Ried im Innkreis uraufgeführt. Während seines Arztstudiums in Wien war er zweimal für kurze Zeit Interimsregens chori der Kantorei der Stadtpfarre Ried im Innkreis, zuerst 1982, nachdem Prof. Joseph Werndl für den Domkapellmeisterposten nach Passau abberufen wurde und nochmals 1992 nach Heinrich Walder (jetzt Domkapellmeister in Brixen). Ab 1995 bis 2005 erhielt er Gesangsunterricht von Frau Ruzena Svoboda, die seine kompositorischen Fähigkeiten schätzte und ihn stets zu weiteren Kompositionen motivierte. Unter ihrer Aufsicht und Fürsorge gründete er damals einen Chor der Gesangsklasse Svoboda an der LMS Ried unter dem Namen "Vocalensemble Ruzena Svoboda". Einige seiner Kompositionen kamen dadurch zur Aufführung unter seiner Leitung. Seit 2016 ist er musikalischer Leiter der Liedertafel 1846 Ried im Innkreis. weitere Informationen
Liedertafel 1846 Ried i. I.
       Dr. Christian Mayrhofer  Bereits während seiner Gymnasialzeit begeisterter Chorsänger;  erste Komposistionsversuche mit 14 Jahren;  Geige- und Klavierunterricht.1980 wird sein Erstlingswerk - ein Requiem für vierstimmig gemischten Chor  und Orgel -  von seinem Musiklehrer und Regens chori der Kantorei Ried Prof. Joseph Werndl in der Stadtpfarrkirche Ried im Innkreis uraufgeführt. Während seines Arztstudiums in Wien war er zweimal für kurze Zeit Interimsregens chori der Kantorei der Stadtpfarre Ried im Innkreis, zuerst 1982, nachdem Prof. Joseph Werndl für den Domkapellmeisterposten nach Passau abberufen wurde und nochmals 1992 nach Heinrich Walder (jetzt Domkapellmeister in Brixen). Ab 1995 bis 2005 erhielt er Gesangsunterricht von Frau Ruzena Svoboda, die seine kompositorischen Fähigkeiten schätzte und ihn stets zu weiteren Kompositionen motivierte. Unter ihrer Aufsicht und Fürsorge gründete er damals einen Chor der Gesangsklasse Svoboda an der LMS Ried unter dem Namen "Vocalensemble Ruzena Svoboda". Einige seiner Kompositionen kamen dadurch zur Aufführung unter seiner Leitung. Seit 2016 ist er musikalischer Leiter der Liedertafel 1846 Ried im Innkreis. weitere Informationen